Aktuelles

15.11.2018 | Protestaktion vor der JuMiKo in Berlin

Eine Delegation des BdB hat heute morgen dem Vorsitzenden der Justizministerkonferenz, Dieter Lauinger (B90/Grüne, Foto rechts), in Berlin 333 Fallbeschreibungen übergeben. Die Botschaft: Betreuung kann nicht jeder! BdB-Vorsitzender Thorsten Becker (Foto links) gab dem Justizminister außerdem eine Resolution für eine sofortige Vergütungserhöhung. "Die Zeit des Diskutierens ist vorbei. Es müssen jetzt Entscheidungen gefällt werden", so Lauinger.

Für den Berufsalltag

Wir vernetzen Wissen: Berufsbetreuer arbeiten selbstständig. Ihre Arbeit beeinflussen zahlreiche Themengebiete. Auf dem neuesten Stand zu bleiben, ist nicht immer einfach. Für den Überblick fassen wir hier aktuelle Rechtsprechung zusammen, geben Hinweise für Berufsalltag und -einstieg. Für Mitglieder haben wir hier die wichtigsten Formblätter zum Datenschutz.

Landesgruppen

In ganz Deutschland vernetzen sich BdB-Mitglieder, kämpfen gemeinsam für bessere Rahmenbedingungen und setzen die Politik ins Bild. Hier kommen Sie zu den Übersichtsseiten der einzelnen Landesgruppen.

Qualität in der Betreuung

Wir arbeiten stetig an der Professionalisierung des Berufsstandes und mehr Qualität in der Unterstützung unserer Klienten und Klientinnen. Aktuell entwickeln wir ein Berufsbild und die Methodik weiter. Leitlinien und Berufsethik haben wir an die UN-Behindertenrechtskonvention angepasst.