Länderrat


Der Länderrat ist das oberste Organ zwischen den Delegiertenversammlungen. Er tritt im Regelfall zweimal im Jahr zusammen. Seine Beschlüsse sind für den Vorstand bindend. Der Länderrat besteht aus je zwei Delegierten der Landesgruppen und den Mitgliedern des Bundesvorstandes. Zu den Aufgaben zählen unter anderem die Beratung und Beschlussfassung über allgemeine Empfehlungen an den Vorstand sowie die Beratung des Finanz- und Wirtschaftsplans.

Aktuelle Mitglieder des Länderrats

 

Baden-Württemberg    Klaus Fournell
  Laurence Coulon
Bayern Brigitte May
  Ina Kopal
Berlin Fred Rehberg  
  Ulrike Hess
Brandenburg Franka Rump
  Anja Pfeifer
Bremen Hans-Joachim Müller-Hanssen
  Ingrid Röttgers
Hamburg Pablo Vondey
  Jens-Christian Schmitz
Hessen Eberhard Marten
  Monika Leeker
Mecklenburg-Vorpommern   Isabel Simon
  Tom Arenski
Niedersachsen Carola Friedrichs-Heise  
  Karin Böke-Aden
Nordrhein-Westfalen Birgit Lordick
  Petra Besche
Rheinland-Pfalz Joachim Sieger
  Christine Rücker
Saarland Stephan Könicke
  Alfons Huber
Sachsen Fred Fiedler
  Anja Gall
Sachsen-Anhalt Mathias Steinbach
  Uta von Wilcke
Schleswig-Holstein Sabine Schindler
  Frank Cremer-Neihaus
Thüringen Siegmar Mücke
  Daniela Esefeld
Vorstand Thorsten Becker
  Hennes Göers
  Rainer Sobota
  Jochen Halbreiter
  Andrea Schwin-Haumesser
  Heike Looser
  Anja Pfeifer

Regionale Netzwerke, künftige Ausrichtung des Verbandes und Neubesetzung des Qualitätsbeirates

Fürth, 26./27. September 2019 – Der Länderrat hat in seiner Sitzung den laufenden Reformprozess in der Betreuung diskutiert. Außerdem ging es um die künftige strategische Ausrichtung der Verbandes: Die "Change Story" soll nun in den Landesgruppen beraten werden. In der nächsten Sitzung im Februar 2020 werden Bundesvorstand und Länderrat einen Antrag zur finalen Verabschiedung auf der Delegiertenversammlung verfassen. Der Länderrat will zudem die regionalen Netzwerke im Verband stärken. Dazu erfolgt zunächst eine Bestandsaufnahme. Die Delegierten der Länder haben außerdem den Qualitätsbeirat für zwei Jahre neu gewählt. In neuer Zusammensetzung tagt er erstmals am 7. Dezember 2019 in Hamburg.

Für Mitglieder geht es hier zum Protokoll der Sitzung.

Fortbildungen der Landesgruppen, Wirtschaftsplan und Position zum Gesetzentwurf

Hamburg, 7./8. März 2019 - In seiner ersten Sitzung 2019 in Hamburg hat der Länderrat den Wirtschaftsplan des BdB bestätigt. Außerdem diskutierte der Rat den aktuellen Gesetzesentwurf zur Vergütungserhöhung. Er unterstützt die Position des Vorstandes hierzu. Die Delegierten der Länder haben zudem beschlossen, dass künftig die Fortbildungen der Landesgruppen vom ipb organisiert werden. Die jeweiligen Themen regen die Landesgruppen an. Ziel sind bundesweit einheitliche Qualitätsstandards bei Planung und Ausführung der Seminare. Der Rabatt für Mitglieder bleibt unverändert. 

Für Mitglieder geht es hier zum Protokoll der Sitzung.