3.11.2020

Stiftung Anerkennung und Hilfe: 6 Monate mehr Zeit für Anträge

Bund, Länder und Kirchen haben ihren Gremien empfohlen, die Anmeldefrist der Stiftung "Anerkennung und Hilfe" erneut - bis zum 30. Juni 2021 - zu verlängern. Zudem soll das Stiftungsvermögen um rund 17,5 Millionen Euro aufgestockt werden. Durch die Corona-Pandemie sei der Zugang zu den Leistungen der Stiftung erheblich erschwert gewesen. Dies wolle man durch die vorgeschlagenen Schritte nun ausgleichen.

Die Stiftung "Anerkennung und Hilfe" unterstützt Menschen, die als Kinder und Jugendliche in der Zeit vom 23. Mai 1949 bis zum 31. Dezember 1975 in der Bundesrepublik Deutschland bzw. vom 7. Oktober 1949 bis zum 2. Oktober 1990 in der DDR in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe oder der Psychiatrie Leid und Unrecht erfahren haben und heute noch an Folgewirkungen leiden.

Betroffene können noch bis zum 30. Juni 2021 Leistungen bei einer der regionalen Anlauf- und Beratungsstellen beauftragen.