DVSG-Umfrage zu Auswirkungen von Corona auf gesundheitsbezogene Soziale Arbeit

Hamburg, 16. Juli 2020 - Die Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V. (DVSG) führt aktuell eine Umfrage durch zu Erfahrungsberichten aus unterschiedlichen Handlungsfeldern der gesundheitsbezogenen Sozialen Arbeit und freut sich über Ihre Mithilfe!

In der Umfrage geht es um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Ihren Arbeitsbereich und Ihre Klient/innen. Damit möchte die DVSG Einblicke in Ihren Berufsalltag und auch subjektive Eindrücke über den Umgang und die Folgen der Pandemie sammeln. Der DVSG ist besonders daran gelegen, von Personen aus verschiedenen Bereichen Schilderungen zu erhalten, denn: Die Auswirkungen der Corona-Pandemie gestalten sich unterschiedlich.

Die Ergebnisse der Befragung werden wie folgt aufbereitet: 

  • Die Inhalte werden von der DVSG anonym ausgewertet und für die Entwicklung weiterer Handlungsoptionen zur Stärkung der gesundheitsbezogenen Sozialen Arbeit sowie für ein aktuell zu erstellendes DVSG-Positionspapier genutzt
  • Daneben hat die DVSG in einem Konsultationsprozess der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) zum Thema „Teilhabe und Inklusion in Zeiten der SARS-VoV-2-Pandemie – Auswirkungen und Herausforderungen“ die Sichtweise der gesundheitsbezogenen Sozialen Arbeit anonym einzubringen (Leider ist hier die Rückmeldefrist sehr kurzfristig bis zum 24. Juli 2020 notwendig)
  • Evtl. wird die DVSG ein besonderes Internet-Portal schaffen: „Soziale Arbeit in Corona-Zeiten, Einblick in unterschiedliche Arbeitsfelder“ Hier könnten nach Absprache personenbezogene Angaben mit Namen und ggf. Foto veröffentlicht werden

Wenn Sie sich an der Befragung beteiligen wollen, können Sie sich den Fragebogenleitfaden hier herunterladen. Vielen Dank für Ihre Beteiligung an dieser Befragung. 

 

Ansprechpartner ist Herr Ingo Müller-Baron

Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Redaktionsleitung, Fachkonzepte

T 06771 9344083 (home office)

oder 0178 8012148

ingo.mueller-baron@dvsg.org

www.dvsg.org