Für den Berufsausstieg


BÜROAUFGABE, BÜROGEMEINSCHAFT, BÜROÜBERNAHME

Informationen, Beratung und Interessent/innen-Pool 

  • Benötigen Sie Unterstützung bei der aktuellen Organisation Ihres Büros aufgrund einer Erkrankung, eines Unfalls o.ä.?
  • Planen Sie Ihren „schrittweisen“ Ausstieg aus dem Beruf als Betreuer/in und suchen Beratung dazu, was zu bedenken ist?
  • Würden Sie gerne eine/n junge/n Kolleg/in einarbeiten und dann den 'Stab' übergeben?
  • Bieten / suchen Sie einen Platz in einer Bürogemeinschaft?

 

Wir möchten Sie Schritt für Schritt bei einem professionellen Ausstieg aus dem Beruf unterstützen und gleichzeitig Berufsanfängern Möglichkeiten des Einstiegs in Kooperation mit einem erfahrenen Kolleg/in aufzeigen.

 

Berater Eberhard Kühn:

Er bietet individuelle vertrauliche Beratung an und ist offizieller Ansprechpartner für den Pool von  Interessent/innen (Aussteiger und Einsteiger).

Ihre Anfragen richten Sie gerne an die zuständige Referentin in der Geschäftsstelle, Frau Ina Hellmers (Ina.Hellmers@bdb-ev.de) - bitte mit Angabe Ihrer Mitgliedsnummer. Sie leitet diese an Herrn Kühn weiter.

 

Broschüre:

Die BdB Broschüre zum Thema „Arbeitshilfen zur Berufsaufgabe - planvoll & professionell“  erscheint in 2019.

 

Gut zu wissen! Reduzierung des BdB-Mitgliedsbeitrages: 

Auf einen entsprechenden Antrag hin kann der Vorstand
Mitgliedern, die zu Beginn des Kalenderjahres das 65. Lebensjahr
vollendet haben und nur noch in geringem Umfang
Betreuungen führen, eine Reduzierung des Beitrages
um 50% gewähren. Ein solcher schriftlicher Antrag muss
bis zum 31.12. des Vorjahres eingegangen sein.