Aufgaben und Tätigkeiten

Der BdB: Über Uns


Der Bundesverband der Berufsbetreuer/innen e.V. (BdB) ist mit mehr als 7.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung des Berufsstandes Betreuung. Unser Verband ist die kollegiale Heimat seiner Mitglieder, für die er Beratungs- und Serviceleistungen bereithält, und macht Politik für ihre Interessen. Wir entwickeln den Beruf fachlich weiter und setzen uns für die Qualitätsentwicklung und -sicherung in der Betreuungsarbeit ein. Unsere Mission: Wir stärken unsere Mitglieder darin, Menschen mit Betreuungsbedarf professionell zu unterstützen, ein Leben nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zu führen – selbstbestimmt und geschützt.

 

Unser Verband wurde 1994 gegründet – nur zwei Jahre, nachdem das Betreuungsgesetz Konzepte wie „Entmündigung“ und „Vormundschaft“ für Erwachsene abgelöst hat. Bereits damals leitete ihn der Gedanke, Menschen mit Betreuungsbedarf in Deutschland professionell zu unterstützen, so dass sie ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen können. Wir haben uns schon früh für mehr gesellschaftliche Teilhabe von betreuten Personen eingesetzt, wie sie erst später gesetzlich verankert wurde. Unser Handeln und unsere Entscheidungen basieren auf demselben humanistischen Menschenbild, das auch der UN-Menschenrechtskonvention von 1948 und der UN-Behindertenrechtskonvention von 2006 zugrunde liegt. Mehr über die Geschichte des BdB erfahren Sie hier >>